Herzhafte Oopsies

0
721

OopsieDenkbarst einfach, diese Oopsies (im Amerikanischen heißen sie Whoopies). Das Backblech von Wilton dazu haben wir uns USA gekauft – und ich habe es für meine herzhaften Oopsies „zweckentfremdet“, denn die 12 Mulden lassen sich wunderbar mit einem gehäuften EL Oopsie-Masse wunderbar gleichgroße Küchlein backen.

Man nehme für insgesamt 16 Oopsies:
4 Eier
100g Magerquark
1/2 TL Himalaya-Salz
1 gehäuften TL Kräuter (z.B. die Gute-Laune-Mischung von Sonnentor)

Eier trennen, Eiweiß zu Schnee schlagen, die restlichen Zutaten miteinander vermengen und unter den Eischnee heben.
Die Masse läßt man im vorgeheizten Backofen bei 160°C für 20-25 Minuten stocken.

Die kleinen, Omelettartigen Kuchen können mit Putenwurst oder Ähnlichem belegt werden. Auch eignen sie sich hervorragend als Burgerpatties.

Guten Appetit!

So sieht übrigens das Blech aus – aber man kann die Küchlein auch auf ein Backpapier aufsetzen.

Ein Artikel von Essen Bildet : Herzhafte Oopsies

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here