Bunter Gemüsestrudel

0
803
Hauchdünner Teig mit gemüsigem Innenleben
Hauchdünner Teig mit gemüsigem Innenleben

Grüne Erbsen sollen bei so manchem Kind nicht gerade beliebt sein.
Gut, wenn man sie dennoch – gemeinsam mit zum Beispiel Karotten, Pastinake und Paprika farbenfroh in einem leckeren Gemüsestrudel unterbringen kann, ummantelt mit einem knusprigen Hauch von Nichts aus Yufka-Teig.

Man nehme also:

150 g Karotten
200 g Kohlrabi
je 100 g Pastinaken und Zuckerschoten
150 g Prinzess Bohnen

Die Gemüse können je nach Geschmack geändert werden; diese werden nacheinander in leicht gesalzenem und gezuckertem Wasser oder Gemüsebrühe bissfest gegart.

750 g Zuckererbsen
Die Erbsen werden weich gekocht und dann mit kaltem Wasser abgeschreckt dann bleiben sie schön grün. Dann pürriert man die Erbsen und streicht sie durch ein Haarsieb.

Zum Erbsenpürree gibt man folgende Zutaten dazu:
4 Eigelbe
1/2 EL  Mehl
1 Scheibe geriebenes Toastbrot
Salz, Pfeffer, Muskat

60 g flüssige Butter zum Einstreichen des Teiges

Fertigen Strudelteig  ( türkische Yufkablätter)  aus dem Kühlregal.

Auf einem Küchentuch wird das Studelblatt ausgebreitet (sehr vorsichtig denn er reißt sehr schnell ein) und mit flüssiger Butter bestrichen.

Nun das Erbsenpürre auf die Hälfte des Teiges dünn auftragen und das in Streifen geschnittene Gemüse abwechselnd darauf verteilen. Das Ganze mit Hilfe des Küchentuches zusammenrollen, nochmal mit Butter bestreichen und im vorgeheizten Bachofen bei 185°C  etwa 20 Minuten Umluft backen.

Aus der Menge kann man 3-4 Strudelblätter füllen.

Zum fertigen Gemüsestrudel passt :
Tomatensauce oder Dip
Auch kalt schmeckt der Strudel noch sehr lecker!

Guten Appetit!

 

 

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here